Klasse 10b der Peter-Gärtner-Realschule plus besucht Gedenkstätte Buchenwald und Weimar
– ein Artikel der Schülerinnen und Schüler


Wir, die Klasse 10b, besuchten vom 03. bis 04. Dezember 2019 die Stadt Weimar, sowie die Gedenkstätte Buchenwald. Christian Jensch, unser Guide, führte uns herum. Es war sehr interessant und wir alle waren sehr betroffen. Daher ist es für uns kaum zu glauben, dass es heutzutage immer noch Deutsche gibt, die rechtsextremistisch eingestellt sind. Man sollte schließlich aus der Vergangenheit lernen und es in der Zukunft besser machen. Da unsere Reise sehr früh begann, fuhren wir direkt von der Gedenkstätte in die Jugendherberge.

Es durfte natürlich nichts von der Goethe- und Schiller-Stadt Weimar fehlen, deswegen wurden wir am nächsten Tag von einer ehemaligen Deutsch— und Geschichtslehrerin aus der DDR, Frau Engelhardt, durch die wunderschöne Stadt geführt. Es war ein sehr schönes und interessantes Erlebnis. Nach der Führung konnten wir den Weimarer Weihnachtsmarkt besuchen, der wirklich sehr zu empfehlen ist.

Nochmals recht herzlichen Dank an unseren lieben Klassenlehrer Stefan Erbe und natürlich auch an Ulrike Maley für die gute und gelungene Organisation. Sie waren ein super Team!

Wir bedanken uns auch beim Förderverein der PGRS+, der uns mit einer großzügigen Spende finanziell sehr geholfen hat.

 

 

Gedenktafeln auf dem Gelände der Gedenkstätte Buchenwald
Gedenktafeln auf dem Gelände der Gedenkstätte Buchenwald

 

 

 Die Klasse 10b mit ihrem Lehrer Stefan Erbe bei einer Stadtführung in Weimar
Die Klasse 10b mit ihrem Lehrer Stefan Erbe bei einer Stadtführung in Weimar

 

 

 


Text: Faran Khan
Fotos: Ulrike Maley