Alle wichtigen Kämpfe finden in unserem Inneren statt.
(Sheldon Kopp)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

Schultour Organspende zu Gast bei Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim


Kurz vor ihrer Schulentlassung stellten sich die beiden 10. Klassen der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim (PGRS+) in der letzten Schulwoche einem überaus ernsten Thema. Die Initiative Organspende Rheinland-Pfalz (IO-RLP) war eingeladen, um über ihre hochaktuelle Thematik zu informieren und Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten. Dabei erklärte Ellen Medlock, Medizinstudentin und Vertreterin der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), den medizinischen Hintergrund von Organ- und Gewebetransplantationen, während Hans-Peter Wohn, selbst Leber-Transplantierter und Mitbegründer der IO-RLP, aus seiner eigenen Erfahrung berichten konnte. Er lebt bereits seit über 25 Jahren mit einem Spenderorgan! Als altersgemäßer Einstieg in die Thematik diente der eigens zu diesem Zweck produzierte Film „Entscheidend ist die Entscheidung - Der Aufklärungsfilm über Organspende“ mit Joko und Klaas. Unterstützt wird diese Aktion in Schulen unter anderem durch den gemeinnützigen Verein „Junge Helden“, der deutschlandweit und ergebnisoffen über Organspende aufklärt. Dabei gilt, ein „Junger Held“ ist, wer sich mit diesem sensiblen Thema überhaupt auseinandersetzt, darüber spricht und eine persönliche Entscheidung trifft: egal, ob für oder gegen die Spende! In diesem Sinn war die Aula der PGRS+ an diesem Vormittag voller Helden, denn die Schülerinnen und Schüler initiierten ein sehr lebhaftes und intensives Gespräch über Pro und Kontra und ihre ganz persönlichen Gedanken und Überzeugungen. Somit hatte sich sowohl für Ellen Medlock als auch Hans-Peter Wohn die Fahrt nach Böhl-Iggelheim gelohnt.

 

 


Die Schüler erhielten vielfältiges Infomaterial

 

 

 


Text und Foto: Markus Jung