Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren, ein Augenblick der Ungeduld ein ganzes Leben zerstören.
(Chinesische Weisheit)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

Wild und Wald im Anhänger


In der letzten Schulwochen konnten zwei sechste Klassen der Peter-Gärtner-Realschule plus vieles über unsere Wildtiere erfahren und, im wahrsten Sinne des Wortes, begreifen. Begleitet wurden sie dabei von Peter Vogel aus Böhl-Iggelheim, der beruflich als Agraringenieur arbeitet und in seiner Freizeit als Jäger im Revier Speyer unterwegs ist. Neben seiner großen Erfahrung, die er an die Kinder weitergeben konnte, veranschaulichte er die Informationen mithilfe diverser Präparate und anderer Materialien, die in einem Anhänger des Ministeriums für Umwelt und Forsten zur Verfügung gestellt wurden.

Überraschend war zum Bespiel die Information, dass Katzen, die sich weiter als 300m vom Haus des Halters entfernen, geschossen werden dürfen, denn sie gelten als große Wilderer. „Aber keine Angst“, beruhigte Herr Vogel, „wir tun das nicht, ich würde auch nicht wollen, dass jemand mein Haustier erschießt.“ Ebenfalls hoch im Kurs waren die Präparate, die in diesen Tagen viele Streicheleinheiten erhielten.

 

 


Peter Vogel unterstützt Finn König beim Ertasten
verschiedener Naturmaterialien

 



Noah Heizmann und Joshua Hetterich mit einem Rotfuchs

 

 

Text und Fotos: Anne Weiler