Du kannst einen Menschen nichts lehren; du kannst ihm nur helfen, es in sich selbst zu finden.
(Galileo Galilei)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

Die Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim feiert ihren traditionellen Adventsbasar


Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und die Böhl-Iggelheimer wüssten kaum ihre Lieben zu beschenken ohne die immer neuen Ideen des Adventsbasars der Peter-Gärtner-Realschule plus (PGRS+). So war es nicht verwunderlich, dass in diesem Jahr wieder viele Besucher zu den liebevoll gestalteten Ständen der einzelnen Klassen strömten. Diese hatten in den letzten Wochen gesägt, gehämmert und gebastelt, gekocht und gebacken, um ihren Gästen ein abwechslungsreiches Angebot an Originellem und Außergewöhnlichem bieten zu können. Endlich konnten sie nun Eltern und Freunde begrüßen, um Präsente an die Frau und nebenbei ein wenig Bares in die Klassenkassen zu bringen. Im reichhaltigen Angebot fanden sich Adventskränze to go, Öle, Kräutersalze, Geschenkboxen, selbstgepresster Apfelsaft und selbstverständlich Weihnachtsgebäck, aber auch Schmuck aus Kaffeepads, Marmeladen und hochwertiger Christbaumschmuck aus Holz.

 

Die Klasse 6a präsentiert Christbaumschmuck aus Holz und Cakepops
Die Klasse 6a präsentiert Christbaumschmuck aus Holz und Cakepops


Abseits der Stände wurden die Gäste durch eine Feuerjonglage und ein Bühnenprogramm unterhalten, das von den Schülerinnen und Schülern der PGRS+ bestritten wurde. Sie präsentierten eine kurzweilige Revue, bei der gesungen, rezitiert und musiziert wurde. Mit Rosa Forster und Kelly Hammer führten die beiden Schülersprecherinnen gekonnt durch den Abend. Begonnen wurde mit einem Menuett von Johann Sebastian Bach, bei dem der Geigensolist Dennis Imo, 5b, von der Klasse 6a auf Orff-Instrumenten begleitet wurde. Christian Eisel, 9a, befriedete in Gedichtform den ewigen Disput zwischen Christkind und Weihnachtsmann und der Zauberer Magic Allesandro, zugegebenermaßen kein Schüler der PGRS+, bewies zur großen Freude der ganz jungen Gäste, dass man Weihnachtgeschenke auch per Magie herstellen kann. Das Programm endete mit einem Auftritt der Schulband, die ihr Publikum sehr erfolgreich zum Mitsingen einlud. Lediglich zur Scheckübergabe durch Schulleiterin Elisabeth Kasprowiak an die Hungermarsch-Veranstalter um Reinhold Saur übernahmen die Erwachsenen kurz die Bühne. Die diesjährige Spendensumme von fast 2500.- Euro wurde durch mehrere Aktionen über das gesamte Jahr aufgebracht, zum Beispiel durch einen Sponsorenlauf und die Teilnahme am “Sozialen Tag“. Danach ging es für die Gäste und Aktiven zurück zu Flammkuchen, Waffeln, Gegrilltem oder Kaffee und Kuchen.
 

Schule hilft Schule: die PGRS+ unterstützt ein Ausbildungsprojekt für traumatisierte Frauen in Uganda
Schule hilft Schule: die PGRS+ unterstützt ein Ausbildungsprojekt
für traumatisierte Frauen in Uganda


Ohne die sehr engagierte Unterstützung des Fördervereins und des Schulelternbeirates allerdings, wäre eine Veranstaltung dieser Größe für die Klassen und ihre Lehrerinnen und Lehrer nur schwer zu stemmen. Wie üblich gehen auch 2015 wieder 10% der Einnahmen als Spende an den Verein "Hilfe für Sri Lanka West e.V." aus Neustadt.



Text: Markus Jung
Fotos: Franz Gabath und Markus Jung