Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren, ein Augenblick der Ungeduld ein ganzes Leben zerstören.
(Chinesische Weisheit)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

Theaterstück FAKE zu Gast an der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim


Freitagmorgen 10 Uhr: 70 Augenpaare blicken gespannt auf die Bühne im Foyer der Wahagnieshalle - es ist auffallend ruhig. Das Berliner Ensemble Radiks führte das Stück „Fake oder war doch nur Spaß“ von Karl Koch für die 7. Jahrgangsstufe der Peter-Gärtner-Realschule plus in Böhl-Iggelheim auf. Die mobile Theaterproduktion behandelt das Thema Cyber-Mobbing und Medienkompetenz und ist Teil der Medienkompetenzausbildung, die die 7.-Klässler zurzeit in Kooperation mit dem Jugendamt des Rhein-Pfalz-Kreises in der Schule durchlaufen.

Die Schauspielerin Ramona Schneider und der Schauspieler Alexander Abramayan nahmen die Jugendlichen mit auf eine Reise durch ein halbes Jahr des Lebens der 17-jährigen Lea. In Form des Dokumentartheaters berichteten die Zwei, wie es dazu kommen konnte, dass sich die lebensfrohe, aktive Lea immer mehr zurückzieht und schließlich den Suizid als einzige Lösung ihrer Probleme sieht.
 


Ramona Schneider und Alexander Abramayan auf der Bühne der Peter-Gärtner-Realschule plus
Ramona Schneider und Alexander Abramayan
auf der Bühne der Peter-Gärtner-Realschule plus


Die Schauspieler trafen den Nerv der Kinder. Sie schafften es, die Dramatik des Themas Cyber-Mobbing für die Schülerinnen und Schüler spürbar zu verdeutlichen, ohne dabei zu moralisieren. Zum Glück überlebt Lea und kann nach Krankenhaus und Psychiatrischer Klinik einen Neustart beginnen. Das Stück basiert auf einer wahren Geschichte.

Nach der 45-minütigen Aufführung gab es für die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, mit den Theatermachern ins Gespräch zu kommen. Die Darsteller sprachen über eigene Mobbingerfahrungen, über Handlungsmöglichkeiten, über Folgen für die Täter und an wen man sich im Ernstfall wenden kann, aber auch private Fragen wurden von den Beiden bereitwillig beantwortet – eine rundum gelungene Veranstaltung!



Lea wird zum Mobbingopfer, ihre Geschichte basiert laut Autor Karl Koch auf wahren Begebenheiten
Lea wird zum Mobbingopfer, ihre Geschichte basiert laut Autor
Karl Koch auf wahren Begebenheiten

 

 

Text: Britta Gronbach

Fotos: Markus Jung