Wer Erfolg haben will, darf keine Angst haben, Fehler zu machen.
(Frank Tyger)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim verabschiedet den Abschlussjahrgang 2014


Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, mit ausgelassener Freude über den erreichten Abschluss, aber auch mit viel Wehmut ging die diesjährige Abschlussfeier der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim (PGS) nach unterhaltsamen zwei Stunden zu Ende.

"NSA - No School Anymore – wir wurden lange genug abgehört" – dieses humorvolle Motto hatten sich die 94 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen in Anlehnung an den NSA-Skandal für ihre Abschlussfeier ausgedacht. Für sie alle ging ein wesentlicher Lebensabschnitt erfolgreich zu Ende, ob mit dem qualifizierten Sekundarabschluss I oder dem Abschluss der Berufsreife, beide ermöglichen den Einstieg in das Berufsleben oder den Besuch einer weiterführenden Schule. Sechs der Schülerinnen und Schüler haben sich nachträglich für das 10. Schuljahr an der PGS qualifiziert und werden der Schule trotz ihres diesjährigen Abschlusses erhalten bleiben. Scheinbar waren die "Abhörmethoden" der PGS gar nicht so einschüchternd …

Schulleiterin Elisabeth Kasprowiak begrüßte die Gäste der gut besuchten Abschlussfeier, die von den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen mit Unterstützung ihrer Klassenlehrer und einiger NSA-Agenten selbst organisiert worden war. Der ausdrückliche Dank der Schulleiterin galt nicht nur dem Kollegium und ihrem Schulleitungsteam um Konrektor Thomas Hasenöhrl und die pädagogische Koordinatorin Magda Hellstern, sondern auch der Sekretärin Sylvia Albrecht, dem Hausmeister Dietmar Fink, dem sehr engagierten Schulelternbeirat mit Anja Köglmeier als Vorsitzender und dem Förderverein der PGS, die alle in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen von enormer Bedeutung seien. Der Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises Clemens Körner betonte denn auch den beeindruckenden Erfolg der PGS, einer integrativen Realschule plus und Ganztagesschule, der an den hohen Anmeldezahlen deutlich abzulesen sei.

Der Landrat übergab das Mikrofon an das Moderatorenduo der Feier: Malaika Esslinger (10 a) und Nico Bullinger (10 b) führten charmant und humorvoll durch ein kurzweiliges Programm. Es wurde parodiert, gesungen und getanzt, die hauseigene Schulband trat auf und die Klasse 10 b ließ die Muppets-Show wiederauferstehen. Außerdem trugen die Lehrer der Abgangsklassen die erste Böhl-Iggelheimer Luftgitarrenmeisterschaft unter sich aus.

Zum guten Schluss erhielten Malaika Esslinger und Julia Salm den Buchpreis des Landes Rheinland-Pfalz für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule. Kaya Adolph, Diana Almagedi, Justin Ehnert, Brigitte Krebs, Eileen Muskat, Tim Nitsche, Jannik Ostermayer und Rukiye Tunahan erhielten den Schulpreis der Peter-Gärtner-Realschule plus für hervorragende Leistungen und schließlich verlieh der Schulelternbeirat den Schulsozialpreis an Nina Dunst und Sophie Günther für herausragendes Engagement.

Zahlreiche Erinnerungsfotos wurden abschließend gemacht - die Feier endete im Hof der PGS mit einer Lufballonaktion, bei der die Ballons die Zukunftswünsche der Jugendlichen in den Böhl-Iggelheimer Abendhimmel trugen. Der Tag war für die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler allerdings noch nicht vorüber, sie feierten ihren Schulabschluss anschließend ausgiebig mit Freunden und Familie.

 

Der Cup-Song der Klasse 9c
Der Cup-Song der Klasse 9c

 

Schulleiterin Elisabeth Kasprowiak verleiht die Auszeichnungen des Landes Rheinland-Pfalz, der PGS und des Schulelternbeirates
Schulleiterin Elisabeth Kasprowiak verleiht die Auszeichnungen
des Landes Rheinland-Pfalz, der PGS und des Schulelternbeirates