Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren, ein Augenblick der Ungeduld ein ganzes Leben zerstören.
(Chinesische Weisheit)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim verabschiedet den Abschlussjahrgang 2013

 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, ausgelassener Freude über den geschafften Abschluss, aber auch viel Wehmut ging die diesjährige Abschlussfeier der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim am Freitag, 28.06., nach unterhaltsamen zwei Stunden zu Ende.

"Justizirrtum – 10 Jahre umsonst gesessen" – dieses humorvolle Motto hatten sich die 95 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen für ihre Abschlussfeier ausgedacht. Für sie alle ging ein wesentlicher Lebensabschnitt erfolgreich zu Ende: 46 Schülerinnen und Schüler erhielten den qualifizierten Sekundarabschluss I, 46 durften sich über den Abschluss der Berufsreife freuen. Für den überwiegenden Teil der Absolventen beginnt nun die Berufsausbildung, 15 wechseln auf das Gymnasium und zehn Schülerinnen und Schüler mit dem Abschluss der Berufsreife haben sich nachträglich für das 10. Schuljahr an der PGS qualifiziert und werden so der Schule trotz ihres diesjährigen Abschlusses erhalten bleiben. Scheinbar waren die "Haftbedingungen" an der PGS gar nicht so schlimm …

Mit diesen Zahlen begann Rektorin Elisabeth Kasprowiak ihre Rede. Sie begrüßte die Gäste der sehr gut besuchten Abschlussfeier, die zum großen Teil von den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen mit Unterstützung ihrer Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern selbst organisiert worden war. Der ausdrückliche Dank der Schulleiterin galt nicht nur dem Kollegium und ihrem Schulleitungsteam um Konrektor Thomas Hasenöhrl, sondern auch der Sekretärin Sylvia Albrecht, dem Hausmeister Dietmar Fink, dem sehr engagierten Schulelternbeirat mit Anja Köglmeier als Vorsitzender und dem Förderverein, vertreten durch Nicole Dörr und Sabine Scanu, die alle in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen von entscheidender und wirkungsvoller Bedeutung seien.

Die Schulleiterin übergab das Mikrofon an das Moderatorenduo der Feier: Abdul Khadr (10b) und Bianca Krehl (10a) führten charmant, selbstbewusst und mit Humor durch ein kurzweiliges, schwungvolles Programm. Es wurde gesungen und getanzt und auch die hauseigene Schulband trat mehrfach auf. Vor allem eine gelungene Lehrerparodie der Klasse 10a erhielt stürmischen Applaus.

Zum guten Schluss erhielten Meriam Khadr und Eyleen Ehrke den Buchpreis des Landes Rheinland-Pfalz für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule. Dominic Windecker-Gil und Yannick Sempert erhielten den Schulpreis der Peter-Gärtner-Realschule plus für hervorragende Leistungen und schließlich verlieh der Schulelternbeirat einen neu ins Leben gerufenen Schulsozialpreis an Christian Müller, Marvin Pötter und Christian Walter für herausragendes Engagement.

 

Abschlussschüler singen Abschlusslied
Die Abschlussschüler verabschiedeten sich mit einem gemeinsamen Lied


Zahlreiche Erinnerungsfotos wurden abschließend gemacht - die Feier endete im Foyer der Wahagnies-Halle bei erfrischenden Getränken und einem kleinen Imbiss. Der Abend war für viele Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler allerdings noch nicht vorüber, viele feierten ihren Schulabschluss anschließend ausgiebig mit Freundinnen, Freunden und ihrer Familie.

 

Text und Foto: Markus Jung