Die Entdeckung der Langsamkeit

 

Gelassenheit ist eingekehrt in die Peter-Gärtner-Schule. Zumindest im Schneckenterrarium der Klasse 7b, das seit Beginn der Woche von den Schülerinnen und Schülern betreut wird. Die Weinbergschnecken werden im Biologieunterricht beobachtet und selbstverständlich artgerecht behandelt. Ein wechselnder "Schneckendienst" kümmert sich um Futter, Wasser und Reinigung des Terrariums. Natürlich werden die Tiere, wenn es draußen wärmer bleibt, ausgesetzt. Nur an ihren Ursprungsort können sie nicht zurück - sie stammen aus Thüringen.

 

Schneckenterrarium

 

 

Nachwuchs hat es auch schon gegeben. Die Weinbergschnecken im Terrarium der 7b sind fleißig ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgegangen. Hier das Ergebnis:

Schneckenbabies im Salat

Schneckenbabies mit 5 Cent