6. Elternbrief

Schulvereinbarung fertig gestellt ! smile !


Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

seit einigen Jahren hat sich der Schulelternbeirat (SEB) unserer Schule dafür stark gemacht, eine Schulvereinbarung für diese Schule zu formulieren.

Warum?

Das Leben und Arbeiten vieler unterschiedlicher Menschen und Persönlichkeiten zahlreicher Altersstufen in einem Haus ist herausfordernd. Konflikte und Missverständ-
nisse können vermieden werden, wenn Regeln zum Miteinanderumgehen formuliert und bekannt sind.

Unabhängig von einer Hausordnung (die gibt es auch :)) und einem Konzept, wie wir uns das Lernen und das Anfertigen von Hausaufgaben vorstellen (das gibt es ebenfalls, beide Texte finden Sie im Lernbegleiter) stehen in einer Schulvereinbarung allgemeinere, eher übergeordnete Vereinbarungen: Wie gehen wir grundsätzlich miteinander um, wie können wir dafür sorgen, dass „Schule“ relativ reibungslos funktionieren kann?

Natürlich wird grundlegend wichtig sein, dass die Regeln der Schulordnung möglichst von Allen anerkannt werden und dass die Mitglieder einer Schule bereit sind, sie zu befolgen – das wird die größte Schwierigkeit in der Umsetzung sein … und das ist allen bewusst.

Wo aber nichts versucht wird, kann auch nichts gelingen, deshalb heute in der Anlage für Sie die Schulvereinbarung, die vom SEB und einigen Klassenelternsprecher*innen, von Vertreter*innen der Schüler*innen und von Lehrkräften erarbeitet wurde.


Mit freundlichen Grüßen

E. Kasprowiak

 

 

 


Schulvereinbarung

 

Weil uns die Schule wichtig ist, gestalten wir das Schulleben aktiv mit.

 

Schülerinnen und Schüler:

o Ich gehe mit allen Menschen in der Schule respektvoll um.
o Ich bin bereit, andere Meinungen zu tolerieren und zu akzeptieren und mir eine eigene Meinung zu bilden.
o Konflikte werden gewaltfrei und sachlich ausgetragen.
o Ich komme immer pünktlich, vorbereitet und mit Material in jede Unterrichtsstun-de.
o Ich arbeite eigenständig und lasse andere lernen.


Eltern:

o Wir bringen unseren Kindern bei, dass Höflichkeit, Sauberkeit und Ordnung für ein Miteinander nicht nur in der Schule wichtige Eigenschaften sind.
o Wir sorgen dafür, dass unsere Kinder ausgeschlafen, pünktlich und angemessen gekleidet in die Schule kommen.
o Wir motivieren, unterstützen und fördern unsere Kinder, ohne sie zu überfordern.
o Wir lassen unsere Kinder los, ohne sie aus den Augen zu verlieren.
o Bei familiären Veränderungen informieren wir die Schule.
o Entscheidungen der Schule tragen wir grundsätzlich mit. Bei Unklarheiten wen-den wir uns an die entsprechende Lehrkraft.
o Wir kontrollieren und unterschreiben regelmäßig den Lernbegleiter.

 

Lehrkräfte:

o Alle sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst.
o Die Erziehungsberechtigten werden regelmäßig über den Entwicklungsstand Ih-res Kindes informiert; sollten bei Schülerinnen oder Schülern Krisen auftreten, wird Unterstützung angeboten.
o Alle an Schule Beteiligten sind bereit, miteinander zu sprechen.
o Der Unterricht wird abwechslungsreich gestaltet.
o Klassenarbeiten werden vorbereitet; Themen und Aufgabenstellungen werden so gestellt, wie sie im Unterricht erarbeitet wurden..

 

Eine Bitte der Schulgemeinschaft:
Alle halten sich an die Vereinbarungen.

 

 

 

Schulvereinbarung als PDF