Die einzige Begrenzung, das Morgen zu verwirklichen, werden unsere Zweifel von heute sein.
(Franklin D. Roosevelt)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

5. Elternbrief

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

kurz etwas zum Foto: das englischsprachige Clownstheater für die 5. und 6. Klassen war ein lustiger und lehrreicher „Unterricht“ – vielleicht haben Ihre Kinder ja davon berichtet.

Kurz auch die Erinnerung an schon im letzten Elternbrief genannte Termine:
Am Dienstag, 12.03.2019 und am Mittwoch, 27.03.2019 entfällt der Nachmittagsunterricht auf Grund besonderer Fortbildungen und Konferenzen, die das gesamte Kollegium betreffen.
Das Mittagessen und die Betreuung werden wie immer angeboten – bitte über die Klassenleitung den Bedarf anmelden.

Da in dieser und der nächsten Woche vor dem Rathaus der Gemeinde Böhl-Iggelheim Straßenarbeiten durchgeführt werden müssen, wurde die Bushaltestelle unserer Schule für diesen Zeitraum an den Beginn der Eisenbahnstraße verlegt; Ihre Kinder werden auf dem Weg dorthin von einer Aufsichtsperson begleitet.
Um den Bus am Nachmittag rechtzeitig erreichen zu können, beginnt der Nachmittagsunterricht für die Zeit der Verlegung der Bushaltestelle für alle Schülerinnen und Schüler fünf Minuten früher (14.05 Uhr/Mittwoch 14.50 Uhr); er endet um 15.35 Uhr.

Die Agentur für Arbeit, Ludwigshafen, bittet aus datenschutzrechtlichen Gründen (§36 SGB I) um folgenden Hinweis in einem Elternbrief: falls Ihr Kind an einer Schulsprech-
stunde der Berufsberatung teilnimmt oder teilgenommen hat, sind im Rahmen der Beratung u.a. folgende Hilfestellungen möglich:
- regelmäßiger (postalischer) Versand von Vermittlungsvorschlägen für einen Ausbildungsplatz.
- Kostenlose Teilnahme an einem Berufswahltest.
- Beratung nach Bedarf in der Schulsprechstunde.

Ein Hinweis und eine Bitte: zahlreiche Kinder und Jugendliche wissen nicht angemessen mit ihrem Handy umzugehen - insbesondere nicht mit dem Verhalten in sozialen Netzwerken (z. B. WhatsApp). Auf unserer Homepage finden Sie Informationen zu diesem Thema:
http://www.peter-gaertner-realschuleplus.de/verschiedenes/linkliste/121-medienkompetenz
Insbesondere werden folgende Seiten empfohlen:
https://www.internet-abc.de/lm/cybermobbing/einfuehrung-1.html (ein super Trainingsprogramm!)
https://www.juuuport.de/beratung/
Mit Betreten des Schulgeländes müssen Handys ausgestellt und so getragen werden, dass sie nicht sichtbar sind (s. Hausordnung).

Mit freundlichen Grüßen

E. Kasprowiak