Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.
(Joachim Ringelnatz)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

3. Elternbrief
 - Übergangsstatus Schwerpunktschule
 - Testungen in 5 D (ILEA 5), M (DEMAT 4)
 - Sponsorenlauf Hungermarsch Böhl-Iggelheim
 - Basar
 - Projektwochenhilfe Mai 2018
 - Film zum Thema Klassenrat
 - Ehrenamtstätigkeit
 - Umgang mit Rauchen/Drogen
 


Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

in den vergangenen Wochen haben mich immer wieder Nachfragen danach erreicht, ob wir nun Schwerpunktschule sind oder werden würden; nein, wir sind es nicht, wir sind in einem sogenannten „Übergangsstatus“, evtl. werden wir es in einem der kommenden Schuljahre. Z. Z. unterrichten wir zwei Kinder, die uns mit Fördergutachten zugewiesen wurden. Förderlehrkräfte unterstützen uns dabei, sie zu unterrichten (an der Schule gab es immer schon Kinder mit Fördergutachten, leider aber nicht dafür ausgebildete Lehrkräfte – das hat sich zum Glück jetzt geändert).
Testungen in Deutsch (Test ILEA 5) und Mathematik (Test DEMAT 4) in allen unseren 5. Klassen hatten übrigens nichts mit dem Thema „Schwerpunktschule“ zu tun (darüber würden Elternhäuser im Vorfeld immer informiert); wir möchten von allen neuen Schülerinnen und Schülern wissen, „wo sie stehen“ in diesen Fächern und wie wir sie am sinnvollsten fördern können.

Sehr erfreulich hat sich in den letzten Jahren unser Sponsorenlauf zugunsten des Hungermarsches Böhl-Iggelheim entwickelt; es nahmen wieder mehr Schülerinnen und Schüler am Lauf teil und es wird wieder eine höhere Spendensumme geben (ich teile sie im nächsten Brief mit). Ihnen herzlichen Dank für die Unterstützung!

Bitte denken Sie daran, dass am Donnerstag, 30.11.2017, von 17.00 Uhr – 21.00 Uhr der Basar in der Schule stattfindet. An dem Tag ist um 13.15 Uhr Unterrichtsschluss, ein Mittagessen wird nicht angeboten. Ab 17.00 Uhr ist für alle Schülerinnen und Schüler Anwesenheitspflicht, da der folgende Tag, Freitag, 01.12.2017, unterrichtsfrei ist.

Im Mai 2018 finden unsere nächsten Projekttage statt (Dienstag, 15.05.2018 bis Freitag, 18.05.2018). Falls Sie eine Idee für ein Angebot und Zeit haben sollten (ca. vier Zeitstunden am Tag), melden Sie sich bitte bei mir.

Wir möchten über unsere Arbeit im Klassenrat einen kleinen Film drehen und auf die Homepage stellen – falls Sie uns evtl. dabei helfen könnten (filmen, schneiden, Ton …) würde ich mich freuen, wenn Sie sich melden würden. (Melden Sie sich bitte auch gerne, wenn Sie Anregungen und Hinweise für unsere Homepage haben).

Schülerinnen und Schüler, die ehrenamtlich tätig sind, können sich das auf einer Anlage zum Zeugnis bescheinigen lassen; Sie müssten uns nur auf ein entsprechendes Formular ansprechen, das von der Einrichtung/dem Verein, in der/dem das Ehrenamt ausgeübt wird, und uns ausgefüllt werden muss.

Ende letzten Schuljahres wurde immer mal wieder angesprochen, dass Schüler unserer Schule im Kontakt mit „Drogen“ seien. Leider konnte ich keine Zeuginnen oder Zeugen finden, die das Gesehene auch bestätigt hätten. Die Polizei kommt nur in die Schule, wenn wir konkret Drogen vorweisen können – das war in den letzten Jahren nicht der Fall. (Schon bei einem Verdacht nehmen wir sofort Kontakt zum Elternhaus auf und handeln immer nach geltendem Recht; bei nachgewiesenem schweren Verstoß gegen die Schulordnung kann es z. B. zu seinem sofortigen Verweis von der Schule kommen). Damit ich tätig werden kann ist es wichtig zu wissen: wer hat wann wen gesehen – und ist auch bereit als Zeuge auszusagen …
Im Umfeld der Schule wird sich in nächster Zeit hoffentlich bzgl. dieses Themas und bzgl. des Themas „Vandalismus“ einiges verbessern: eine Videoanlage überwacht seit den Herbstferien weite Teile unseres Hofes. In einer Dienstvereinbarung ist genau geregelt, wer sich wann die Bilder anschauen darf; alle zwei bis drei Tage werden die Aufzeichnungen gelöscht.

Drei Wünsche:
- Bitte achten Sie darauf, ob Ihr Kind seinen Lernbegleiter führt und unterschreiben Sie ihn wöchentlich. Der Lernbegleiter ist ein Teil unseres Schulkonzeptes und ermöglicht uns, Sie zum einen ein wenig über unsere Arbeit zu informieren und zum anderen, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Sollten Sie einen Eintrag gemacht haben, weisen Sie Ihr Kind bitte darauf hin, dass der Eintrag der entsprechenden Lehrkraft auch gezeigt werden muss.

- Gerade jetzt im Herbst/Winter ist es wichtig, dass alle an Schule Beteiligte sehr darauf achten, „Händehygiene“ einzuhalten; in der Schule hängen an jedem Waschbecken Informationen zum richtigen Waschen der Hände – so können wir evtl. vermeiden, dass Erkältungskrankheiten zu sehr um sich greifen. Warme, der Witterung angemessene Kleidung muss z. Z. ebenfalls sein, bitte schauen Sie danach.

- Zahlreiche Schülerinnen und Schüler kommen mit Rädern in die Schule – bitte überprüfen Sie den Zustand von Licht, Bremsen und Reifen gerade in den Herbst- und Wintermonaten und achten Sie auf die Verkehrstauglichkeit.
In unserer Fahrradwerkstatt „Tretlager“ können Räder aller Schülerinnen und Schüler zum Selbstkostenpreis von Schülern und einem Kollegen in der AG-Zeit repariert werden – einfach an einem Montag oder Donnerstag um 13.25 Uhr an der Radwerkstatt vorbeischauen (hinten im Eck hinter dem Basketballkorb; zunächst ohne Rad - das Rad sieht sich dann Herr Deurer nach Absprache an).


Ich wünsche Ihnen einen gute Zeit,

mit freundlichen Grüßen

E. Kasprowiak