Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

diese Woche beginnt mit sehr heißem Wetter und endet evtl. sehr kalt – wir beginnen wie so oft auch wetterbedingt ein abwechslungsreiches Schuljahr!

Zuerst eine Korrektur: Im Lernbegleiter steht, dass am Donnerstag, 7. September 2017, Elternsprechabend sei, das stimmt nicht; er ist im 1. Halbjahr am 26. Oktober 2017, von 17.00 bis 20.00 Uhr.

Einige Kurse können leider im Moment noch nicht wie geplant stattfinden, deshalb wurden Kurszusammensetzungen so gut wie möglich geändert, in der Regel finden Sie dazu einen Hinweis im Lernbegleiter (In der Stufe 7 hat eine Gruppe leider noch nicht ihren Unterricht in Hauswirtschaft und Sozialwesen (HuS), das ändert sich hoffentlich nach den Herbstferien wieder. Eine Gruppe Schülerinnen und Schüler, die für den evangelischen Religionsunterricht angemeldet ist, musste aufgeteilt werden und erhält jetzt regulären Unterricht). Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich gerne an die Schulleitung!

Da immer wieder Schülerinnen und Schüler mit Energy-Drinks in die Schule kommen erinnere ich daran, dass koffeinhaltige Getränke nicht auf dem Schulgelände getrunken werden dürfen. In der Hausordnung wird der Satz ergänzt.

Das im Internet bestellte Mittagessen darf, laut Ihrer Verträge, nur im Krankheitsfall abbestellt werden. Bei „"hitzefrei"“ werden wir in Zukunft versuchen zu ermöglichen, dass Ihre Kinder in der 6. Stunde essen können – die Firma Ehrenfried kann sehr kurzfristig nicht größere Mengen Essen verändern und muss uns zu zahlreich abbestellte Essen in Rechnung stellen (10 % Abmeldungen werden täglich als krankheitsbedingt akzeptiert).

Falls Ihr Kind mit dem Bus zur Schule kommt: die Busfahrer erwarten, dass die Schülerinnen und Schüler im Bus keine Chips essen und die Tüten schließen. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Kind über angemessenes Verhalten im Bus, danke.
Da ab und zu Busse aus den umliegenden Gemeinden Verspätungen haben und/oder überfüllt sind, hat sich freundlicherweise Herr Schiemann, Klasse 8b, bereit erklärt, regel-
mäßig mit dem Busunternehmen oder dem Vertreter des Rheinpfalz-Kreises in Kontakt zu bleiben. Sollten Sie bzgl. der Busfahrten Hinweise oder Wünsche haben, wenden Sie sich gerne mit einer Mail an Herrn Schiemann: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir suchen wieder AG-Kräfte für unsere Schule; falls Sie ein interessantes Angebot machen können oder jemanden kennen, der ein Freizeitangebot machen könnte: rufen Sie mich bitte an (mindestens einmal pro Woche regelmäßig in der Mittagszeit, 20 €Euro/Zeitstunde).

Einen Überblick über alle AG-Angebote finden Sie auf unserer Homepage unter www.peter-gaertner-realschuleplus.de. Auch aktuelle Presseberichte, Termine und Fotos werden auf der Homepage regelmäßig veröffentlicht.

In unserer Fahrradwerkstatt „"Tretlager"“ können Räder aller Schülerinnen und Schüler zum Selbstkostenpreis von Schülern in ihrer AG-Zeit repariert werden – einfach an einem Montag oder Donnerstag um 13.25 Uhr an der Radwerkstatt vorbeischauen (hinten im Eck hinter dem Basketballkorb; zunächst ohne Rad - das Rad sieht sich dann Herr Deurer nach Absprache an).

In der kommenden Woche wird Osman Citir am Freitag, 8. September 2017, um 8.00 Uhr in der Wahagnieshalle für die Klassen 8 bis 10 wieder sein Programm „"Comedy macht Schule“" zum Thema „"mein beruflicher Werdegang“" zeigen. Sollten Sie Zeit und Interesse haben, sind Sie herzlich eingeladen zuzuschauen. (Osman Citir ist Schulpate in unserem Projekt „"Schule ohne Rassismus –- Schule mit Courage"“.)

Am Freitag, 15. September 2017 findet der nächste Sponsorenlauf zugunsten des Vereins „"Hungermarsch Böhl-Iggelheim"“ statt. Informationen dazu kommen in den nächsten Tagen. 2017 soll der Bau eines Waisenhauses in Uganda unterstütz werden:

„"Das Moyo Babies‘` Home (MBH), eine Heimat für 50 – 60 Babies / Kinder besitzt derzeit keine Indoor Spiel-, Lern- und Freizeitmöglichkeiten. Die Babies / Kinder sind daher gezwungen bei schlechten Wetterbedingungen in ihren Schlafräumen zu bleiben. Während der Regenzeit können die Babies / Kinder, bedingt durch sehr starke Niederschläge nicht draußen spielen. Während der großen Hitze der Trockenzeit können die Babies / Kinder nicht lange in der Sonne bleiben. Außerdem ist es während der Trockenzeit oft sehr windig und staubig. Davon ausgehend, dass die über 3-jährigen "„jede Menge Energie”" haben, brauchen sie unbedingt entsprechende Spiel-, Lern- und Freizeitmöglichkeiten. Daher ist es unbedingt notwendig ein „"Spiel-, Lern- und Freizeithaus"“ zu bauen und dieses mit den nötigen Einrichtungen zum Spielen und Lernen auszustatten. Ein sehr altes, baufälliges und nicht mehr betretbares Gebäude ist vorhanden, müsste abgetragen und neu errichtet werden.“"

Bitte ermutigen Sie Ihr Kind, teilzunehmen (auch Eltern sind herzlich eingeladen, mit zu laufen smile).

Ich wünsche Ihnen einen goldenen Herbstanfang mit angenehmen Witterungen!

Mit freundlichen Grüßen

E. Kasprowiak