Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können.
(Abraham Lincoln)

 

 

Menükarten

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Potenzialanalyse in Rheinlandpfalz - Wir sind Pilotschule

 

 

 

ECDL-Prüfungszentrum

 

Aktion Tagwerk

 

Abstimmen bei Schulhomepage.de

 

 

 

Elternbriefe

6. Elternbrief

Schulvereinbarung fertig gestellt ! smile !


Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

seit einigen Jahren hat sich der Schulelternbeirat (SEB) unserer Schule dafür stark gemacht, eine Schulvereinbarung für diese Schule zu formulieren.

Warum?

Das Leben und Arbeiten vieler unterschiedlicher Menschen und Persönlichkeiten zahlreicher Altersstufen in einem Haus ist herausfordernd. Konflikte und Missverständ-
nisse können vermieden werden, wenn Regeln zum Miteinanderumgehen formuliert und bekannt sind.

Unabhängig von einer Hausordnung (die gibt es auch :)) und einem Konzept, wie wir uns das Lernen und das Anfertigen von Hausaufgaben vorstellen (das gibt es ebenfalls, beide Texte finden Sie im Lernbegleiter) stehen in einer Schulvereinbarung allgemeinere, eher übergeordnete Vereinbarungen: Wie gehen wir grundsätzlich miteinander um, wie können wir dafür sorgen, dass „Schule“ relativ reibungslos funktionieren kann?

Natürlich wird grundlegend wichtig sein, dass die Regeln der Schulordnung möglichst von Allen anerkannt werden und dass die Mitglieder einer Schule bereit sind, sie zu befolgen – das wird die größte Schwierigkeit in der Umsetzung sein … und das ist allen bewusst.

Wo aber nichts versucht wird, kann auch nichts gelingen, deshalb heute in der Anlage für Sie die Schulvereinbarung, die vom SEB und einigen Klassenelternsprecher*innen, von Vertreter*innen der Schüler*innen und von Lehrkräften erarbeitet wurde.


Mit freundlichen Grüßen

E. Kasprowiak

 

 

 


Schulvereinbarung

 

Weil uns die Schule wichtig ist, gestalten wir das Schulleben aktiv mit.

 

Schülerinnen und Schüler:

o Ich gehe mit allen Menschen in der Schule respektvoll um.
o Ich bin bereit, andere Meinungen zu tolerieren und zu akzeptieren und mir eine eigene Meinung zu bilden.
o Konflikte werden gewaltfrei und sachlich ausgetragen.
o Ich komme immer pünktlich, vorbereitet und mit Material in jede Unterrichtsstun-de.
o Ich arbeite eigenständig und lasse andere lernen.


Eltern:

o Wir bringen unseren Kindern bei, dass Höflichkeit, Sauberkeit und Ordnung für ein Miteinander nicht nur in der Schule wichtige Eigenschaften sind.
o Wir sorgen dafür, dass unsere Kinder ausgeschlafen, pünktlich und angemessen gekleidet in die Schule kommen.
o Wir motivieren, unterstützen und fördern unsere Kinder, ohne sie zu überfordern.
o Wir lassen unsere Kinder los, ohne sie aus den Augen zu verlieren.
o Bei familiären Veränderungen informieren wir die Schule.
o Entscheidungen der Schule tragen wir grundsätzlich mit. Bei Unklarheiten wen-den wir uns an die entsprechende Lehrkraft.
o Wir kontrollieren und unterschreiben regelmäßig den Lernbegleiter.

 

Lehrkräfte:

o Alle sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst.
o Die Erziehungsberechtigten werden regelmäßig über den Entwicklungsstand Ih-res Kindes informiert; sollten bei Schülerinnen oder Schülern Krisen auftreten, wird Unterstützung angeboten.
o Alle an Schule Beteiligten sind bereit, miteinander zu sprechen.
o Der Unterricht wird abwechslungsreich gestaltet.
o Klassenarbeiten werden vorbereitet; Themen und Aufgabenstellungen werden so gestellt, wie sie im Unterricht erarbeitet wurden..

 

Eine Bitte der Schulgemeinschaft:
Alle halten sich an die Vereinbarungen.

 

 

 

Schulvereinbarung als PDF

 

 

 

 

 

 

 

5. Elternbrief

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

kurz etwas zum Foto: das englischsprachige Clownstheater für die 5. und 6. Klassen war ein lustiger und lehrreicher „Unterricht“ – vielleicht haben Ihre Kinder ja davon berichtet.

Kurz auch die Erinnerung an schon im letzten Elternbrief genannte Termine:
Am Dienstag, 12.03.2019 und am Mittwoch, 27.03.2019 entfällt der Nachmittagsunterricht auf Grund besonderer Fortbildungen und Konferenzen, die das gesamte Kollegium betreffen.
Das Mittagessen und die Betreuung werden wie immer angeboten – bitte über die Klassenleitung den Bedarf anmelden.

Da in dieser und der nächsten Woche vor dem Rathaus der Gemeinde Böhl-Iggelheim Straßenarbeiten durchgeführt werden müssen, wurde die Bushaltestelle unserer Schule für diesen Zeitraum an den Beginn der Eisenbahnstraße verlegt; Ihre Kinder werden auf dem Weg dorthin von einer Aufsichtsperson begleitet.
Um den Bus am Nachmittag rechtzeitig erreichen zu können, beginnt der Nachmittagsunterricht für die Zeit der Verlegung der Bushaltestelle für alle Schülerinnen und Schüler fünf Minuten früher (14.05 Uhr/Mittwoch 14.50 Uhr); er endet um 15.35 Uhr.

Die Agentur für Arbeit, Ludwigshafen, bittet aus datenschutzrechtlichen Gründen (§36 SGB I) um folgenden Hinweis in einem Elternbrief: falls Ihr Kind an einer Schulsprech-
stunde der Berufsberatung teilnimmt oder teilgenommen hat, sind im Rahmen der Beratung u.a. folgende Hilfestellungen möglich:
- regelmäßiger (postalischer) Versand von Vermittlungsvorschlägen für einen Ausbildungsplatz.
- Kostenlose Teilnahme an einem Berufswahltest.
- Beratung nach Bedarf in der Schulsprechstunde.

Ein Hinweis und eine Bitte: zahlreiche Kinder und Jugendliche wissen nicht angemessen mit ihrem Handy umzugehen - insbesondere nicht mit dem Verhalten in sozialen Netzwerken (z. B. WhatsApp). Auf unserer Homepage finden Sie Informationen zu diesem Thema:
http://www.peter-gaertner-realschuleplus.de/verschiedenes/linkliste/121-medienkompetenz
Insbesondere werden folgende Seiten empfohlen:
https://www.internet-abc.de/lm/cybermobbing/einfuehrung-1.html (ein super Trainingsprogramm!)
https://www.juuuport.de/beratung/
Mit Betreten des Schulgeländes müssen Handys ausgestellt und so getragen werden, dass sie nicht sichtbar sind (s. Hausordnung).


Mit freundlichen Grüßen

E. Kasprowiak

 

 

 

 

4. Elternbrief

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

zuerst von Herzen mein Wunsch, dass das Jahr 2019 für Sie und Ihre Familie ein gutes werden möge!

Ich bedanke mich bei Ihnen nachträglich sehr für die Unterstützung und Teilnahme an unserem Basar, der viele Menschen wieder beeindruckt hat; durch Ihre Einkäufe konnten für den Verein „Hilfe für Sri Lanka West e.V.“ 256,23 € eingenommen werden, danke!

Für die kommenden Wochen und Monate stehen bereits einige Termine fest:
Am Mittwoch, 16.01.2019 entfällt die 9. Stunde, da umfangreiche Konferenzen notwendig sind. Auch am Mittwoch, 20.02.2019, Dienstag, 12.03.2019 und am Mittwoch 27.03.2019 entfällt der Nachmittagsunterricht auf Grund besonderer Fortbildungen und Konferenzen, die das gesamte Kollegium betreffen.
Das Mittagessen und die Betreuung werden wie immer angeboten – bitte über die Klassenleitung den Bedarf anmelden.

Weitere Termine:
Freitag, 25.01.2019: Zeugnisausgabe in der 4. Stunde, Unterrichtsschluss 11.30 Uhr
ab Montag, 25.02.2019 bis einschließlich Dienstag, 05.03.2019: unterrichtsfrei; Winterferien, Karnevalstag und Ausgleichstag
Donnerstag, 15.02.2019: Beginn Anmeldezeitraum für die neuen 5. Klassen (täglich 8.00 – 12.00 Uhr); nachmittags nach telefonischer Absprache; Anmeldungen sind bis Ende Februar möglich.
Donnerstag, 21.03.2019: Elternsprechabend

Sollte es in nächster Zeit sehr kalt werden, dürfen die Schülerinnen und Schüler sich vor acht Uhr im unteren Flurbereich aufhalten – wir geben jeweils morgens entsprechend Bescheid.

Wenn Ihr Kind mit einem Rad zur Schule kommt, überprüfen Sie bitte regelmäßig die Beleuchtung und halten Sie Ihr Kind bitte an, einen Helm zu tragen.

Mit freundlichen Grüßen

E. Kasprowiak